Geschichte

Der Ursprung des Weingutes "Reichsgraf von Plettenberg" ist bei Friedrich Utsch (1732-1795) zu finden. Er ist bekannt geworden durch das Volkslied "Jäger aus Kurpfalz" . Als kurpfälzischer Erbförster pflegte er außerdem seine Weinberge in Bretzenheim im Nahetal.

Seine Tochter Magarethe Utsch heiratete Carl Puricelli. Deren Enkelin Franziska Puricelli (1830 - 1896) ist das bekannteste Familienmitglied aufgrund Ihres starken sozialen Engagements im Nahe-Hunsrück-Raum.

Zu Ihren Stiftungstätigkeiten gehörten unter anderem:

  • Sankt Franziska Stift in Bad Kreuznach
  • Puricelli Stiftung in Rheinböllen.

1916 heiratet Elisabeth Puricelli den aus dem 1. Weltkrieg zurückgekehrten Offizier Friedrich-Christian Reichsgraf von Plettenberg (1882 - 1972), der das Weingut Ihrer Familie übernahm und in den Folgejahren zu einem der innovativsten Betriebe der Region machte.

Seither trägt der Besitz den Namen der altwestfälischen Familie Reichsgraf von Plettenberg.

Friedrich-Christian Reichsgraf von Plettenberg, Ur-Großvater des heutigen Inhabers, hat seiner Zeit den Vertrieb von Nahewein bedeutend vorangetrieben; nicht zuletzt als Gründungsmitglied des Bauern- und Winzerverbandes an Nahe und Glan und durch sein Engagement auf überregionaler Ebene im Deutschen Weinbauverband.

Heute befindet sich das Weingut bereits in der vierten Generation und vertreibt seine Weine an einen exklusiven Kundenkreis in Deutschland und ins Ausland. Durch den hohen Qualitätsanspruch reicht der Bekanntheitsgrad sogar bis zum schwedischen Königshaus.

1948 bis 1985

Die Brüder Wolfgang (li.) und Egbert (re.) Reichsgrafen von Plettenberg (Söhne von Friedrich-Christian) führten das Weingut von 1948 - 1985.

1985 bis 2015

Nach seinem Studium in Göttingen zum Diplom-Landwirt übernahm Egbert Reichsgraf von Plettenberg 1985 das Weingut und führte den hohen Qualitätsanspruch fort. Heute unterstützt er seinen Sohn, Falk Albrecht, mit seiner langjährigen Berufserfahrung.

2015 bis heute

Der heutige Inhaber des Weingutes ist der studierte Diplom-Oenologe Falk Albrecht Reichsgraf von Plettenberg. Mit seiner Ausbildung, seinem Studium und seinen Einblicken in internationale Weinbaubertiebe bringt er viele Anregungen und Neuerungen mit.